Teilnahme Bedingungen 2017

1.   Veranstalter und Veranstaltung

Oldtimer Stammtisch der Oelspur       kurz     OSdOe

office@oelspur-classic.com    tel.0043 (0)664 9125 707

Die Fahrt dient an keinem Punkt der Strecke der Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten.

Die Veranstaltung unterliegt absolut der Straßenverkehrsordnung und ist kein Geschwindigkeitswettbewerb.

2.  Bordbuch / Kartenmaterial

Die Teilnehmer erhalten ihre Fahrtaufgaben, Zeitpläne und erforderlichen Erläuterungen in Form eines  Roadbuches.  Eigene Karten sind nicht erforderlich jedoch von Hilfe.

3.  Zeitplan

30.Mai 2018   Nennsschluss (beim OSdÖ vorliegend) incl. Fotos, Anmeldungen, Nenngeld.

4. Durchführung der Veranstaltung

Die Fahrt wird in Etappen unterteilt. Die Streckenlänge beläuft sich auf ca. 280 Kilometer, die Durchschnittsgeschwindigkeit liegt bei maximal 40 km/h. Die Teilnehmer haben die Aufgabe, die nach den Fahrtunterlagen des Veranstalters vorgeschriebene Strecke genauestens   zurückzulegen. Im Streckenverlauf sind verschiedene Wertungsprüfungen Sonderprüfungen Zeitkontrollen zu absolvieren.

5. Teilnehmer

Teilnahmeberechtigt sind zwei-drei-vierrädrige Kraft-

Fahrzeuge aller Fabrikate, die bis zum 31. Dezember 1975 gebaut wurden und den Bestimmungen der StVO entsprechen. Fahrzeuge mit nicht zeitgenössischen Umbauten und sog. Hot Rods werden nicht  zugelassen. Die Teilnehmerzahl ist auf 55Teams begrenzt. Jedes Fahrzeug muss mit einem Fahrer und Beifahrer besetzt sein. Weitere Mitfahrer sind  zugelassen ,müssen jedoch beim Veranstalter gemeldet sein mit einem LANYARD und Berechtigungskarte versehen sein.

Zusatzgebühr für weitere Person  € 130.-

6. Bestimmungen

Fahrzeuge mit  ausländischen Kennzeichen werden nur nach Nachweis einer entsprechenden Haftpflichtversicherung zum Start zugelassen.

7. Fahrzeugkennzeichnung     

An jedem Fahrzeug müssen angebracht werden

Ein Rallyeschild vorne  am Fahrzeug, wobei die amtl. Kennzeichen nicht verdeckt werden darf.- Startnummern gemäß Hinweis in den Durchführungsbestimmungen.

Für Schäden am Fahrzeug, die durch das Anbringen oder Entfernen der Schilder / Aufkleber auftreten, übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung.

8. Klasseneinteilung

Klasse 1 Bj. bis 1950

Klasse 2 Bj.      1951   bis   1960

Klasse 3 Bj.      1961   bis   1969

Klasse 4 Bj.      1970  bis   1975    und Sonderklasse

Das Auswahlverfahren unterliegt  nur dem Veranstalter

In der Sonderklasse ab Bj 1976 werden nur ganz seltene (wenig gebaute und Original Fahrzeuge ohne Technische Umbauten  zugelassen.!!!! 

(für Oldtimer vor Bj. 1955 gilt fixer Startplatz )

9. Nennungen

Nennungsformular muss vollständig ausgefüllt und unterschrieben bis zum 30.05 .2018  beim Veranstalter einlangen.. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, ein Auswahlverfahren der Fahrzeuge zu unterziehen, um eine Markenvielfalt zu erzielen,  oder auch eine Nennung ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

10. Nenngeld

Nennungen ohne Nenngeldzahlung werden nicht bearbeitet.

Die Bankverbindung ist am Nennformular ersichtlich,

das Nenngeld beträgt für jedes Fahrzeug  incl. Fahrer u. Beifahrer  

 €   395.- incl. aller beschriebenen Leistungen ohne Quartier

Im Nenngeld sind folgende Leistungen enthalten:

Pro Team: Bordbuch, Rallyeschild, Start-Nummern, Wein Empfang am Donnerstag ,Freitag Mittags Imbiss für 2 Pers , Kaffee ,Abendessen für 2 Pers am Freitag Abend in der Buschenschank,mit Weinbegleitung, Samstag Frühstücks Kaffee  ,Mittagessen ,Abend Gala   für 2 Pers,, Kaffee  Sonntag , an allen Tagen, gratis Kaffee am Stand , Weinverkostung ,Gastgeschenk , Pokale/Ehrenpreise (gem. Ausschreibung) f. Sieger, 1 Getränkepaket für Unterwegs, 1 Gastgeschenk,2 x Akkreditierungen  , Bewirtung während der Rallye von Gastgebenden Gemeinden !!!!.

Nenngeld ist Reuegeld und wird nur zurückerstattet , bei Ablehnung der Nennung, oder bei Absage  der Veranstaltung, wobei bei Absage  der Veranstaltung 20% für bereits getätigte Ausgaben –einbehalten werden.

11. Wertung

Gewertet wird nach Strafpunkten. Sieger in den Klassen sowie im Gesamtklassement sind die Teilnehmer mit der geringsten Strafpunktsumme. Bei Punktgleichheit entscheidet das ältere  Baujahr.

Es gibt  die Möglichkeit Gutpunkte zu Sammeln-näheres im Roadbook.

Die Wertung ergibt sich durch die Punkteanzahl der Bewerbe von Freitag und Samstag  -Der Oelspur Grand Prix der Oelspur Bürgermeister  wird in nur  Gesamt aller Teams bewertet.

12. Unerlaubte Hilfsmittel

Benutzung von Elektronischen Wegzählern ,Handys, Elektronischen Stoppuhren , Funkgeräten,       und Navigationssystemen ist untersagt. Zuwiderhandlung ist Regelverstoß, und wird mit 2000 Strafpunkten geahndet. Gegen diesen Bescheid kann kein Einspruch geltend gemacht werden.

13. Preise

In jeder Klasse werden die ersten 3 Teams mit den wenigsten Punkte mit Pokale prämiert. Die Siegerehrung ist Bestandteil der Veranstaltung. Preise werden nicht nachgesandt.

14. Proteste

Einsprüche oder Proteste gegen Aufgaben, Strecke, Kontrollen, Zeitnahme oder die Wertung sind nicht zulässig. Bei Unklarheiten wenden sich die Teilnehmer an Org. Ltg. Kurt Kert 0043 664 9125707

15. Fahrdisziplin :

Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer oder Rallyeteilnehmer muss unbedingt eingehalten werden –ansonsten sofortiger Ausschluss aus der  Wertung droht .

Bei argen Tempo Verstößen , gilt sofortiger  Ausschluss von der

Teilnahme  und  allen Bewerben  !!!!

 

 

Dok1

Teilnahme Bedingungen im PDF Format zum Downloaden